Achtung!

Im Moment werden keine neuen Mitglieder aufgenommen,

daher sind die Links zum Webinar auch nicht scharf!

Hier mein persönliches Ergebnis:

(Stand_16.02.2019)

Kapitaleinsatz: 2 x 1000 € Gewinn: 1209,18 €. (Die als Einzahlung verbuchten 11,95 € waren eine Rückzahlung von Gebühren, zählen also zum Gewinn dazu.) Ich finde das für die ersten knapp 4 Monate ohne persönliche Trading - Erfahrungen ganz beachtlich! Es dauert wirklich nicht länger als 3 - 5 Minuten pro Tag. Bisher hatte ich nur einen einzigen Verlusttrade zu verzeichnen im Wert von -7,55€. Das kann sich natürlich jederzeit ändern, aber eine positive Tendenz ist schon zu erkennen, oder? :)

Es sind in der Abbildung nur 2 geschlossene Trades zu sehen, da gab es natürlich sehr viel mehr. Aber in jedem Trade steckt ja auch viel know how der Signalgeber, welches sie verständlicherweise ungern öffentlich machen. Nicht vergessen darf man auch, dass das Signal ab dem 3. Monat 95 € kostet und eventuell weitere Nebenkosten zu berücksichtigen sind, so dass der Reingewinn etwas niedriger ist.

Danach habe ich lange gesucht!

Ich habe schon mehrere Versuche unternommen, mit Traden auf dem Forexmarkt etwas Geld hinzuzuverdienen. Leider fehlten mir dazu bisher die Kenntnisse und ehrlich gesagt auch ein wenig die Geduld, um mir das nötige Wissen anzueignen. Nun bin ich auf die Firma Forex for Charity gestoßen. In einem sehr anschaulichen Webinar wird dargelegt, wie die beiden Firmeninhaber arbeiten, was sie als Signal anbieten und wie man selbst damit regelmäßig Gewinne einfahren kann. Ich persönlich habe das jetzt (Stand 29.01.2019) drei Monate lang getestet und nach dieser kurzen Zeit schon Erträge erwirtschaftet, die in Summe die Kosten für den Dienst weit übertreffen. Ich kann das Ganze wirklich ehrlich empfehlen und rate jedem, der Interesse an regelmäßigen Nebeneinkünften hat, sich das Webinar anzuschauen!

Disclaimer - Warnung:

Die hier gezeigten Ergebnisse sind von mir persönlich erreicht worden und damit in keiner Weise eine Garantie, dafür, dass diese von jedem Interessenten erreicht werden können.  Gewinne in der Vergangenheit können möglicherweise in der Zukunft nicht in gleicher Weise erreicht werden. Traden bietet grosse Gewinnchancen, im ungünstigsten Fall muss aber auch mit dem Verlust des eingesetzten Kapitals gerechnet werden. Daher sollten keinesfalls Mittel eingesetzt werden, die dringend zum Überleben benötigt werden. Jeder ist selbst für den verantwortungsvollen Umgang mit den hier vermittelten Informationen zuständig.